Boccia-Abend in Schmerikon vom 29. Mai

Der Mittwoch vor Auffahrt ist in den Agenden der Männerriegler jeweils frühzeitig angestrichen. Dann lassen sie das Turnen sein und treffen sich zum Boccia spielen in Schmerikon.

Dieses Jahr – ein nicht genannter Historiker meint zum 25. Mal – fanden mehr als 30 Männerriegler den Weg nach Schmerikon, die meisten wie immer mit dem Fahrrad. Nach einem ersten Trank wurden erste spielerische Versuche gemacht, bevor wir zu Tische sassen. Aus der Küche des Bocciaclubs genossen wir einen feinen Insalata mista und wie immer Penne an einer scharfen Tomatensauce. Dazu gab’s das obligate Boccalino. Fast schon konnte man meinen, wir seien in Italien in den Ferien!

Nach dem kulinarischen Teil suchten die Männerriegler die spielerischen Herausforderungen beim Bocciaspielen und am Töggelikasten. Die Wartezeiten wurden mit Diskutieren und Jassen überbrückt. Wie immer gab es auch ein Fussballspiel am TV – heuer stand das Finalspiel der Europaliga an. So kamen alle Männerriegler in unterschiedlichen Spielkonstellationen auf ihre Rechnung.

Die Zeit verging wie im Flug. Herzlichen Dank an die Mitglieder des Bocciaclubs für das Ambiente und das feine Essen und dir, Franco, fürs Organisieren. Die 26. Auflage im nächsten Jahr ist geplant – also den Mittwoch vor Auffahrt bereits jetzt in der Agenda rot markieren!

 

Juli 2019 / OTBU